Aktuelles

implantologie

Implantologie: Knochenaufbau zur Stärkung des Zahnfundaments

Wenn man unter anderem in der Implantologie von Knochenaufbau spricht, ist damit die sogenannte Kieferknochenaugmentation gemeint, das Wiederherstellen der verloren gegangenen Knochensubstanz. Da die Knochenzellen über das Blutgefäßsystem mit Sauerstoff und Nährstoffen versorgt werden, kann der Kieferknochen nachwachsen. Diese Regeneration ist notwendig, da der Kieferknochen das Fundament für Zähne bzw. Implantate im Zahnhalteapparat ist.

Ein Knochenabbau bzw. Kieferknochenschwund tritt zum Beispiel nach einem Zahnverlust, einer Parodontitis oder bei schlecht sitzenden Prothesen auf. Um Zahnimplantate und anderen Zahnersatz sicher verankern zu können, muss diese abgebaute Knochensubstanz wiederaufgebaut werden. Darüber hinaus ist der Knochenaufbau wichtig, um die Bioästhetik erneut herzustellen.

Einsatzgebiete des Knochenaufbaus: Implantologie, Parodontologie & Co.

Um Implantate im Gebiss einzusetzen, muss der Kieferknochen bestimmte Voraussetzungen erfüllen und eine bestimmte Höhe, Breite und Dichte aufweisen. Ist dies nicht der Fall, muss ein Knochenaufbau vorgenommen werden. Die Gründe für einen Kieferknochenschwund können vielfältig sein. Bei einer Parodontitis etwa wird der Zahn in seinem Zahnfach gelockert. Ein Zahnverlust bzw. eine Zahnextraktion hat ähnliche Folgen: Der nicht mehr beanspruchte Kieferknochen wird abgebaut, ähnlich wie bei nicht genutzten Muskeln (Beispiel: Arm im Gips).

Das Verfahren des Kieferknochenaufbaus

Bei der Kieferaugmentation wird der Alveolarknochen (Alveolarfortsatz) wiederaufgebaut, indem in der Regel der körpereigene Knochen mit Knochenersatzmaterial gemischt wird. Zum Aufbau des Knochens gibt es verschiedene Techniken, darunter die Auflagerung von Knochen, die Distraktionsosteogenese und die Bone-Spreading-Technik. Bei der Distraktionsosteogenese wird etwa Knochen durch die Bildung von Knochenbälkchen gewonnen. Eine Schraube wird dabei täglich auseinandergedreht; so kann sich neues Knochengewebe bilden.

Möchten Sie sich gerne rund um das Thema Implantologie und Knochenaufbau, Knochenvermessung und das Implantat-4-Konzept informieren lassen? Nehmen Sie Kontakt zu uns auf und vereinbaren Sie einen Termin für ein Beratungsgespräch. In unserer Praxis in Düsseldorf führen wir zudem Wurzelkanalbehandlungen, ästhetische Behandlungen und vieles mehr durch.